Event & Feedback ’13

60 Stunden Event, die begeistern…

Ich bin immer wieder erstaunt, wie Teilnehmer ein Event gestalten und wie sich das Event durch die Eigendynamik entwickelt. Wieder einmal hat alles gepasst. Die Teilnehmer, das Wetter und die Lust und Laune jeden Einzelnen, am Event teilzunehmen und es mitzugestalten.

Danke sage ich als Organisator meinem fast unsichtbarem Team ( Dorothea, Barbara, Andreas, Patrick und Andre), dem Lichttechniker und DJ Joe Fischer, der in aller Ruhe das Lichtset aufgebaut hat.

Ganz besonders danke ich dem TEAM vom Westfälischen Turnerbund( WTB), die uns mal wieder ein super Wochenende beschert haben.

Respekt und Anerkennung zolle ich jedem einzelnem Teilnehmer, der dazu beigetragen hat, das Event 2013 zu einem unvergessenem Ereignis zu machen. Wieder einmal konnte man sehen und erfahren, wie wertvoll der persönliche Kontakt ist  und wie respektvoll man mit anderen Menschen umgehen kann.

Danke an alle für Alles.

WIR SIND DAS EVENT……………

Hier nun nach und nach die Bilder und Berichte vom Event 2013:

Ich bitte um Info, wenn einzelne Bilder gelöscht werden sollen.

g-q-s Bilddokumentation vom 16. und 17. August 2013, Fotos von Patrick Hahn:

Doku-Video g-q-s 2013 von Andreas…. folgt in Kürze

Auch das lokale Radio war beim Event kurzfristig durch Ralf Grote vertreten und hat mit mir ein Interview durchgeführt, welches am 25. August 2013 um 19:00 Uhr auf Radio-Lippe-Welle Hamm ausgestrahlt wird. Dank dir Ralf.

http://www.radiorundehamm.de/aktuelles/article/heute-ua-in-son-kult-grillen-quatschen-shooten.html

Auch ich danke den Teilnehmern, die dem Aufruf von Ralf gefolgt sind und Ihm Bilder für seine Website geschickt haben.

Der Artikel im Stadtanzeiger Hamm vom 18. August 2013 mit weiteren Bildern: http://www.wa.de/lokales/hamm/stadt-hamm/models-stylisten-fotografen-treffen-sich-schloss-oberwerries-zwanglosen-austausch-3063045.html

Der Artikel zum Event in unserer Tageszeitung:  Westfälischen Anzeiger vom 20. August 2013: pdf

Hier geht´s zu den Kurz-Videos von Andrea Schwarz, eingestellt von unserem Team bei Youtube:

Fotos von Togon:

Fotos von André Schüssler:

Fotos von Caely:

Fotos von Stephan Drewianka:

Fotos von Melanie Jäger:

 

 

6 Gedanken zu “Event & Feedback ’13

  1. So, nach meine Kurzkritik von gestern per Handy, einmal drüber schlafen und Sichten der Ergebnisse jetzt die ausführliche Rezension:

    Ich weiß nicht mehr, wann ich mich 3 Tage am Stück so wohl gefühlt habe – und zwar von der ersten bis zu letzten Sekunde! Jens hat geschrieben, er hat sich gefühlt wie auf einer Familienfeier – für mich war es eher wie nach Hause kommen.

    Auch wenn er es nicht gern hört: Friedrich hat es als Mutter bzw. Vater der Kompanie geschafft, eine entspannte Atmosphäre, des Austauschs, der Kreativität, des gegenseitigen Respekts ohne jede Missgunst oder Neid zu schaffen, die ihresgleichen sucht. WIR sind zwar das Event aber Friedrich definitiv dessen Seele!

    Trotz permanenten Schlafmangels konnte ich es kaum erwarten, jeden Tag aus den Federn zu hüpfen und mich gemeinsam mit großartigen Kollegen in den Shootingwahnsinn zu stürzen. Ich habe wahnsinnig viel gelernt in den letzten Tagen und tollen Kollegen, die wie ich immer auf der Suche nach dem perfekten Bild und nie zufrieden sind, bei der Arbeit zuschauen dürfen und die sich auch nicht zu fein waren, aus dem Nähkäschen zu plaudern und Tipps und Tricks zu verraten. Ich weiß nicht, in welcher anderen Branche das so unkompliziert geht.

    Und jetzt kommen die Danksagungen: Allen voran danke ich Jens Schreier für tiefsinnige, alberne, hintergründige, inspirierende und stundenlange Gespräche von denen ich keine Sekunde missen möchte – meine tollste Begegnung beim Event!!! Dann natürlich sunstroem für Modelsharing, Powershooting und unheimlich viel Spaß! Hey ihr beiden: Ex oriente lux!!!

    Uli Mormels für lange, gemeinsame Zigarettenpausen und vor allem für die Überlassung des Shootingslots mit Robin. Das werde ich Dir nie vergessen! Jörg Nikolaus für intimes Geplauder über dies und das (er weiß schon, was ich meine). Matthias Kullmann für einfach gute Gespräche. Und allen anderen, für die ich leider nicht genug Zeit hatte.

    Und last but not least meinen bezaubernden, umwerfenden, geduldigen, inspirierenden und fröhlichen Modellen ohne die ich nichts wäre:

    Eva Rostock, Dennis Orner, Tim Ackermann, Norman Mollnau, Stefan Hoppe, Tim Camen, Tomas Malek, Marcus Heibl, Robert Piotrowicz, Robin Wolf, Alexander Kallen, Martin Goldschmidt und Kevin Ullrich – ich leibe euch alle!!!

    Tausend Dank an alle und auf ein Wiedersehen in spätestens 362 Tagen in Hamm!

  2. Auch ich möchte mich hiermit nochmal bedanken. Ich habe dieses Wochenende sehr genossen … habe einige bekannte Gesichter gesehen aber auch viele neue kennen gelernt, durfte mit tollen Modellen shooten, habe mit anderen Verabredungen getroffen und freue mich jetzt schon auf das GQS 2014
    Ein ganz großes Dankeschön aber an Friedrich und sein Team für die Organisation dieses Events!!! Ich werde echt lange von diesem Wochenende zehren

  3. Ein grandioses Wochenende durfte ich in diesem Jahr beim GQS Event im Hamm verbringen. Als Neuling in der Runde der Fotografen habe ich mich von beginn an sehr wohl und heimisch gefühlt. Besonders haben mich die vielen offenen Gespräche mit Kollegen aus ganz Deutschland beeindruckt. Kein Konkurrenzdenken, keine Missgunst sondern kollegialer und fairer Umgang miteinander prägten das Wochenende. Ein großes Lob muss ich auch den vielen Models machen, die immer offen und freundlich auf Anfragen reagiert haben und vor allem immer Ihr bestes gegeben haben um tolle und eindrucksvolle Bilder entstehen zu lassen. Dies alles bedarf natürlich der Vorbereitung und einer Truppe von Menschen die sich für die Sache einsetzen, deshalb gilt vor allem auch Friedrich und seinem ganzen Team mein besonderer Dank für die gute Vorbereitung und die Gastfreundschaft die mir entgegen gebracht wurde. Für mich steht der neue Termin bereits im Kalender und ich hoffe viele im kommenden Jahr wieder beim GQS Event zu treffen.
    Gruss
    Matthias

    Einige meiner Ergebnisse findet man auf meiner FB Seite:
    http://www.facebook.com/MatthiasKullmannFotografie

  4. Friedrich bat mich, meine Facebook-Beitrag auch hier zu posten:

    Abschließend möchte ich auch einmal ein persönliches Resümee des Events ziehen, dass sich vielleicht etwas von der bisherigen Lobhudelei abgrenzt.

    Vorab: Ich war nun das vierte Mal hintereinander dabei. Es hat mir im Großen und Ganzen wieder sehr gut gefallen. Ich hatte einige schöne persönliche Begegnungen und konnte die Gelegenheit nutzen, mit dem verehrten Kollegen Ernest eine Meinungsverschiedenheit aus der Welt zu schaffen. Ich hatte tolle Models vor der Kamera. Friedrich und sein Team haben einen tollen Job gemacht.

    Auf der anderen Seite möchte ich auch mal folgende Kritikpunkte ansprechen:

    Viel mehr Teilnehmer als jetzt würde das Event meiner Meinung nach nicht verkraften. Die Kapazitätsgrenze ist erreicht. Da die geeigneten Locations rund um das Schloss begrenzt sind, war es schon diesmal noch voller als die letzten Male. Das führte z.B. zu der grotesken Situation, dass ich erst alleine auf dem Steg zwei Models im Wasser shootete und dann auf einmal links neben mir ein Reflektor gehalten wurde, während rechts von mir das Model im Ruderboot posierte und der Fotograf seine Bilder machte. Ich musste dann meine Position wechseln. Das war auch kein Problem, soll aber auch nicht der Normalfall werden.

    Alternativ hätte ich mich ein anderes Mal gerne einer Gruppe angeschlossen, die zum Hafen aufbrach. Das wurde aber nicht gewünscht, ich habe das dann respektiert.

    Eine andere Sache ist der Laufsteg. Erstmal ist mir aufgefallen, dass beim 1. Catwalk zahlreiche Stühle leer blieben. Das fand ich sehr schade, das sieht dann auf den Bildern blöd aus, wenn das Model an einer leeren Reihe vorbeizieht. Das ist auch demotivierend für die Models. Also liebe Leute, setzt Euch das nächste Mal bitte hin und steht nicht irgendwo auf der Wiese herum.

    Ich würde auch vorschlagen, beim Catwalk Themen vorzugeben. Die gezeigte „Mode“ ließ doch in meinen Augen etwas zu wünschen übrig. Vielleicht könnte man dazu übergehen, wie bei einer Miss- oder Mister-Wahl z.B. die Themen „Bademode“ und „Abendgarderobe“ zu setzen. In dem Punkt waren wir auch schon einmal weiter, als ein Designer einige Sachen mitbrachte.

    Es wird einem ja in der Politik immer vorgegaukelt, dass man immer und überall „Wachstum“ brauche. Ich sehe das anders und aufs Event übertragen, bin ich nicht der Meinung, dass wir noch Wachstum und großartig Werbung brauchen. Mehr Quantität an Teilnehmern erhöht zudem nicht automatisch die Qualität. Manche schreckt es auch eher ab. So vermisse ich z.B. Kollegen wie Mirko Fuhrherr, Frank Reisdorf oder Arno Königs, die aus verschiedenen Gründen schon länger nicht mehr kommen.

    So genug der Spaßbremse. Wahrscheinlich seht Ihr das alles ganz anders. Ich lass mich überraschen.

  5. Zuhause weg fahren und zuhause ankommen. Seit 3 Jahren ist dies so, und es wird jedes Jahr schöner.

    3 tolle Tage in Hamm, mit vielen ganz besonderen Menschen. Einige kannte ich, und neue durfte ich kennen lernen.
    Mich begeistern das lockere, und sehr kollegiale Umfeld. Kein Stress, Neid oder schlechte Laune.
    Alle haben Spaß, und es ist fast wie eine große Familie. Denn es geht um das, was wir gerne machen, das „Fotografieren“.

    Danke für die schönen Tage, Gespräche, Shootings, die gute Laune und den Spaß.

    Dank ans Team „GQS“ und das Personal vom Schloss, für die Bewirtung und das lecker Essen.
    Ich freu mich auf 2014

  6. Skeptisch war ich, als ich im August zum Event „Grillen-Quatschen-Shooten“ nach Hamm aufbrach. Schön ländlich gelegen fand es auf dem Gelände des Schloss Oberwerries statt. Auch wenn genau das meinen Geschmack traf, war ich mir sicher, dass die Kamera doch eher in der Tasche bleiben würde. Shootings hatte ich in letzter Zeit einige gehabt und irgendwie war ich nicht in der Stimmung.

    Doch dann kam es anders.

    Nachdem ich bestimmt eine Stunde lang nur zugesehen hatte und mein Finger immer mehr juckte, quatschte ich einfach ein Mädel an. Mehr als nein sagen konnte sie schließlich nicht und mehr als mittelmäßige Bilder im worst case konnte auch nicht passieren. Also warum nicht? Einfach machen.

    Marian, ein alter Bekannter von mir, hatte in der Zeit einen jungen Mann gefunden, der mit ihm shooten wollte und mich als Assistentin mitgenommen. Witzigerweise war dieser zufälligerweise der Freund meines Modells und beide wollten auch noch ein Paarshooting. Perfekt. Auch witzig, dass Sofia und Jan zusammengekommen sind, weil sie zusammen shooten wollten, es aber heute das erste Mal wirklich geklappt hat. Sofia wollte ja eigentlich gar keinen Freund. Und Jan auch keine Freundin ;-)
    Sofia hatte erst später Zeit. OK, ich bin also hinter Marian hergetrottet. Immer noch leicht unmotiviert. Doch dann packte auch mich der Ehrgeiz, denn schließlich zeigten alle stolz ihre Ergebnisse. Marian und ich wechselten uns also knapp alle 100 Auslöser ab. Das war auch wirklich gut, denn in den kurzen Pausen konnte man direkt die Ergebnisse sichten und diskutieren, daraus lernen und es besser machen.

    An drei alten Garagen angekommen versuchte ich verzweifelt durch einige Blätter zwischendurch zu fotografieren. In der Makrofotografie hat man eine Schere dabei, um die Umgebung „zurechtzuschneiden“ (natürlich in Maßen). Hatten wir jetzt nicht, also: Reißen. Und ich hatte den halben Ast in der Hand. Mist. Oder doch nicht? Nein, noch besser! Jetzt war ich noch flexibler, denn ich musste nicht mehr nach einem Baum mit geeigneten Blättern suchen, sondern hatte ihn in der Hand. :D

    Lange Rede, kurzer Sinn: Das Shooting war wahnsinnig lustig und die Chemie zwischen uns Vieren hat einfach gestimmt. Danke, Sofia, dass du jeden Blödsinn zusätzlich mit einem Duckface untermalt hast. Und danke, Jan, dass auch du jede Idee so zielstrebig angegangen bist! Zu einem Shooting gehört eben mehr ;-) Achja, und danke an das Team vom GQS für die tolle Organisation dieses einzigartigen Events, dessen Teilnahme ich schon viel zu oft aufgeschoben hatte (was ich jetzt auch absolut bereuhe :-( ). Einfach danke an alle für diesen tollen Tag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>